es wird gesucht
Soziologie der Entnetzung
Autor(en)
Stäheli, Urs
Verlag
Suhrkamp
Sprache
Deutsch
Einband
Kartonierter Einband (Kt) | 2021
Lieferhinweis
Noch nicht erschienen, März 2021
Preis
inkl. 2.5% MwSt.
CHF 36.50
Reihe
suhrkamp taschenbuch wissenschaft (STW)
Reihenbandnr.
2337
Auflage
Originalausgabe
Seitenangaben
500 S.
BZ-Nr.
33778195
ISBN
978-3-518-29937-1
EAN
9783518299371
Netzwerke durchdringen heute nahezu jeden gesellschaftlichen Bereich, und lange Zeit galt: je vernetzter, desto besser! Diese Vernetzungseuphorie ist aber inzwischen ein Stück weit verflogen. Die ständige Erreichbarkeit fordert ihren Preis, Open-Office-Architekturen geraten zunehmend in die Kritik und neue Sicherheitsrisiken sorgen für Unruhe. Ausgehend von solchen Krisendiagnosen denkt Urs Stäheli in diesem Buch auf dreifache Weise über die Grenzen der Vernetzung nach - als Kritik an relationalen Sozialtheorien, als kultursoziologische Analyse von Figuren der Entnetzung und als genealogisch angelegte Untersuchung von Praktiken der Entnetzung in verschiedenen Feldern.
Urs Stäheli ist Professor für Allgemeine Soziologie an der Universität Hamburg. Im Suhrkamp Verlag erschienen: Spektakuläre Spekulation. Das Populäre der Ökonomie (stw 1810) und Soziologie der Nachahmung und des Begehrens. Materialien zu Gabriel Tarde (stw 1882, hg. zus. mit Christian Borch).
Informationen
Service
Unsere Adresse
  • Buchhandlung Beer
  • St. Peterhofstatt 10
  • 8001 Zürich
  • buchhandlung@buch-beer.ch

Tel.: +41 (0)44 211 27 05