es wird gesucht
Chat NoirBildgeschichten von Katzen, Katern und Menschen. Mit Texten von Émile Zola, Anatole France, Charles Baudelaire, Rainer Maria Rilke, Oscar Wilde, Théophile A. Steinlen und vielen anderen Zeitgenossen. Mit Texten von Émile Zola, Anatole France, Charles Baudelaire, Rainer Maria Rilke, Oscar Wilde, Théophile A. Steinlen und vielen anderen Zeitgenossen
Autor(en)
Steinlen, Théophile A. (Illustr.)
Verlag
Unionsverlag
Sprache
Deutsch
Einband
Fester Einband | 2020
Lieferhinweis
Noch nicht erschienen, November 2020
Preis
inkl. 2.5% MwSt.
CHF 22.00
Seitenangaben
128 S.
BZ-Nr.
31051168
ISBN
978-3-293-00554-9
EAN
9783293005549
Moni, der schwarze Kater von Théophile A. Steinlen, ist das meistgeliebte Katzenwesen der Kunstgeschichte. Mit unübertroffener Meisterschaft zeichnete Steinlen Monis Abenteuer, seine Kämpfe gegen die Tücken des Alltags, seine Siege und Niederlagen, und seine Liebesgeschichten.
Théophile Alexandre Steinlen, geboren 1859 in Lausanne, gestorben 1923 in Paris, war Maler, Zeichner, Grafiker und Illustrator. Nach einer Lehre als Textilmusterzeichner zog er nach Paris, ins Künstlerviertel am Montmartre. Dort lernte er u. a. Henri de Toulouse-Lautrec, Émile Zola und Anatole France kennen und wurde ein gesuchter Illustrator für Zeitungen und satirische Zeitschriften. Insbesondere seine Katzendarstellungen sind bis heute bekannt und beliebt. Daneben widmete sich Steinlen sozialkritischen Themen. Straßenszenen, Armut und Not und die Schrecken des Krieges prägten zeitlebens sein Werk.
Informationen
Service
Unsere Adresse
  • Buchhandlung Beer
  • St. Peterhofstatt 10
  • 8001 Zürich
  • buchhandlung@buch-beer.ch

Tel.: +41 (0)44 211 27 05